Menu
blockHeaderEditIcon
Slider
blockHeaderEditIcon
Jacob Erlbacher
blockHeaderEditIcon

Jacob Erlbacher und seine Sponsoren aus Böblingen - Chilioptik - Seegärtle - Loonaxx - V8-Hotel

    Die Erfolgsstory geht weiter

    Jacob Erlbacher und Dupré Motorsport gehen in 2020 wieder gemeinsam an den Start.

    2019 war das Jahr der Jugendförderung. Der gebürtige Österreicher hatte die Gelegenheit als Junior im Förderprogramm von Claus und Christoph Dupré in zwei Rennserien sein Talent als Rennfahrer zu zeigen. Die Klassensiege in beiden Rennserien, den Vizemeister im DMV GTC und den dritten Platz in der Gesamtwertung im Dunlop 60 Teamrennen, zusammen mit Christoph Dupré, konnte Erlbacher als Rookie einfahren. 

    „Jacob hat im letzten Jahr viel gelernt. Er hat Potential ganz vorne mitzufahren. Ich habe alle Aufzeichnungen angesehen, weiß wann der Junge bremst und Gas gibt, wie er die Stecken fährt, wo er gut ist und wo noch Luft nach oben ist,“ so Christoph Dupré im Gespräch im saarländischen Schiffweiler, wo das Rennteam seinen Sitz hat. „Wir haben uns entschieden, dass wir mit Jacob auch in 2020 weiter zusammenarbeiten wollen“, bestätigt auch Claus D

    weiterlesen

    Jacob Erlbacher holt mehrere Titel im DMV GTC und Dunlop 60 und wird bester Junior 2019


    Das Finale am Hockenheimring hat es bestätigt. Jacob Erlbacher ist nicht nur der beste Junior in 2019 sondern auch Klassensieger und somit Meister in beiden Rennserien. In der Gesamtwertung aller Klassen wurde der junge Böblinger Vizemeister im DMV GTC und zusammen mit Christoph Dupré Dritter im Teamrennen des Dunlop 60.

    Es war spannend und es lag nicht nur daran, dass das Wetter seine herbstliche Vielfalt zeigte und es zwischen Regenschauern und Sonnenschein hin und herging, sondern auch der Punktestand war mehr als knapp in dieser Saison. Jacob Erlbacher, seit Ende August nun 19 Jahre jung, musste somit noch einmal richtig zeigen, was er kann. Kein Spaziergang bei regennasser Fahrbahn, wenig Erfahrung damit, und dem Druck natürlich die Meisterschaft gewinnen zu wollen.

    Am Freitag ging es bei Regen in die Qualifikation und endete für Erlbacher auf P3. Die Platzierung für das

    weiterlesen

    Erlbacher im DMV GTC weiter mit dem Dupré Porsche auf Erfolgskurs

    Beim DMV GTC in Zolder/Belgien fuhr Jacob Erlbacher bei den Sprintrennen mit den Dupré Porsches wieder nach vorne. Das erste Rennen beendet der Böblinger auf Platz zwei. Im zweiten Rennen ging er als Sieger durchs Ziel.

    Nicht einfach gestalteten sich die Renntage am Curcuit in Zolder (Belgien). Im Simulator zu üben war im Vorfeld nicht möglich, denn in dem Simulationsprogramm, das der motivierte Motorsportler nutzt, gibt es die Strecke nicht. So ging Erlbacher am Freitag ohne besondere Vorkenntnisse ins freie Training. „Das ist definitiv nicht meine Strecke und ich habe wohl nur drei Runden halbwegs hinbekommen“, so Erlbachers Einschätzung seiner Leistung danach. Mit Hilfe der Videoaufzeichnungen aus dem Cockpit arbeitete sich Erlbacher noch weiter in die Strecke ein. In der Qualifikation für das erste Sprintrennen schaffte er es, trotz aller Zweifel, das zweitbeste Ergebnis in seiner Klasse einzu

    weiterlesen

    Große Hitze, zwei Siege für Erlbacher und ein ganz besonderer Gast zu Besuch in Hockenheim

    Jacob Erlbacher erwies sich als hitzeresistent. Mit Teamchef Christoph Dupré holte er sich den Sieg im Teamrennen der Dunlop 60. Die GTC Sprintrennen beendete Erlbacher auf Platz 2 hinter Dupré und dann sogar als Sieger. Mit dem Besuch von Hans und dem Kinderglückswerk e.V. waren es zwei erfolgreiche Tage für das Dupré Motorsport Team.

    Erstmals in diesem Jahr war die Hitze groß. Trinken war oberstes Gebot. Eine andere Abkühlung gab es für Erlbacher nicht. Denn eine Kühlweste zu haben ist ein besonderes Privileg und bis zu diesen Renntagen auch kein Thema. Doch wenn erst einmal das Rennen startet, ist Erlbacher in seinem Element und Hitze setzt im offenbar nicht wirklich zu. Gut so, denn bei Wasserverlust lässt die Konzentration schnell nach und bei Spitzengeschwindigkeiten von 270 km/h kann das schon mal mit einem kräftigen Einschlag enden.

    Von Platz zwei gingen  Erlbacher un

    weiterlesen

    Jacob Erlbacher trotzt der Kälte und dem Nieselregen im Dupré Porsche

    Bei Kälte und schwierigeren Streckenverhältnissen ist Erlbacher mit jeder Menge Erfahrung, einem P3 im Teamrennen und P4 im Sprintrennen in Hockenheim ins Ziel gekommen.

    Eigentlich sollte es Frühling sein, aber der verabschiedete sich für die beiden Renntage und so ging es für Jacob Erlbacher im Porsche 911 GT3 Cup von Dupré Motorsport bei eisigen Temperaturen und Nieselregen in die Rennen. Eine besondere Herausforderung, der sich Erlbacher gegenüber sah. Der Porsche hat schon im Trockenen so seine Eigenheiten, die dem Fahrer einiges an Geschick abverlangt. Das steigert sich jedoch zunehmend bei schlechten Streckenverhältnissen wie Kälte und Nässe.

    Im Training kam Erlbacher gut klar. „Mit jedem Mal in dem ich im Porsche sitze werde ich sicherer und es macht einfach mächtig Spaß, „so Erlbacher bevor es ins Teamrennen ging. Die Qualifikation für das Teamrennen fuhr Erlbacher. Nach zwei Aufwä

    weiterlesen

      Copyright
      blockHeaderEditIcon

      © by Erlbacher Racing | management@erlbacher-racing.de | Datenschutz | Login
      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail
      *